TERMS & CONDITIONS

TERMS AND CONDITIONS OF SALE (SWITZERLAND)

VERSION 10/2017

1. Scope
The General Conditions of Sale in their current or future edition shall apply to each and any transaction whatsoever between SFC KOENIG AG and its customers. SFC KOENIG accepts no further commitments and obligations with the exception of those covered by its prior express written consent. Such a consent shall not go beyond the particular transaction for which it was given. Any of SFC KOENIG customers’ terms different from or additional to SFC KOENIG General Conditions of Sale shall not apply without SFC KOENIG express written consent.

2. Formation and Modification of Contract
All offers are made by SFC KOENIG without any commitment or engagement whatsoever. Orders which have neither been confirmed in writing nor invoiced by SFC KOENIG shall not be deemed accepted by SFC KOENIG. Any modification of or addition to an accepted order shall not apply unless confirmed by SFC KOENIG in writing.

3. Price
All prices invoiced or confirmed by SFC KOENIG shall not bind SFC KOENIG with regard to eventual excess deliveries, short deliveries or supplementary orders. SFC KOEING reserves the right to charge increased prices in case of excess deliveries, short deliveries or supplementary orders. All prices confirmed by SFC KOENIG are based on the market conditions, terms of trade and currency exchange conditions known to SFC KOEING on the day of confirmation. In case that deteriorated terms of trade, currency exchange conditions or market conditions affect the prices before shipment, SFC KOENIG reserves the right to increase such prices accordingly. All prices invoiced or confirmed by SFC KOENIG are net prices FCA SFC KOENIG factory Dietikon. The Swiss Value Added Tax, costs, duties of carriage, freight, packaging, wrapping and insurance are not included but charged separately. Wrappings will not be taken back. SFC KOENIG reserves the right to apply minimal invoice amounts, to charge handling costs and to cancel rebates in case of small orders. All invoices of SFC KOENIG are payable within thirty days net from the date of invoice. If SFC KOENIG does not receive the full payment within the above payment term, customer will, without being reminded thereof by SFC KOENIG, automatically fall in default upon expiration of such term. If so, SFC KOENIG is entitled to charge 7% interests on arrears plus costs.

4. Delivery Terms
SFC KOENIG tries to meet the delivery term proposals of its customers whenever possible. However, SFC KOENIG is not able to guarantee any terms of delivery and its respective indications or confirmations are made without commitment. Therefore, delayed deliveries do not trigger any default on the part of SFC KOEING and its customers are not entitled to rescind the contract or claim damages based on delayed deliveries.

5. Excess, Short, Part Delivery / Benefit and Risk / Force Majeure
If Force Majeure affecting SFC KOENIG and/or its suppliers and/or occurring in transit prevents SFC KOENIG partly or wholly from performing its obligations, SFC KOENIG is entitled to cancel the respective orders to that extent without any indemnity. Force Majeure is deemed to be any event or occurrence beyond SFC KOENIG reasonable control, which affects the performance of the contract. SFC KOENIG reserves the right to make technically caused short and excess deliveries of up to 10%. Art. 3, above, applies. SFC KOENIG is in any case whatsoever entitled to discharge its delivery obligation by partial shipments. Benefit and risk shall pass to the customer upon dispatch, that is as soon as the shipment leaves the premises of SFC KOENIG. It is up to the customer to insure the shipment against damages and losses in transit.

6. Warranties and Liability
Provided that its products are used in conformity with their intended use, SFC KOENIG exclusively and solely warrants their technical specification as contained in the latest data sheets submitted to the customer. Additional data and product specifications are of information value only. Technical specifications and dimensions are subject to changes and are not being updated in the technical data sheets until the next edition. Liability due to incorrect information cannot be accepted. SFC KOENIG recommends the user to make his own tests, also as to long time behavior in order to assess whether or not a certain product is fit for a specific purpose. Customer shall notify SFC KOENIG in writing of any apparent defects of the products within 14 days from receipt of the respective shipment. Customer shall notify SFC KOENIG in writing of hidden defects within 7 days from their discovery. SFC KOENIG does not answer for any defect notified later. Any warranty against defects, in particular against hidden defects, including those not yet discovered, expires after 12 months from receipt of the respective shipment. In case of timely notified defects, SFC KOENIG shall have the right to inspect and examine such defects or damages through its own staff and/or through experts of its choice. If SFC KOENIG recognizes a timely notified defect which is covered by the warranty as defined in para. 1 of this article, SFC KOENIG undertakes to remedy such defect and any damages eventually resulting therefrom exclusively and solely by replacement, repair or credit, in each case up to the invoiced amount as SFC KOENIG thinks appropriate in its sole discretion. Any further liability of SFC KOENIG is fully and explicitly excluded.

7. Exclusion of Warranties and Liability
Any warranty or liability originating from the contract or from tort beyond Art. 6 is expressly excluded. In particular, SFC KOENIG does not answer for defects or damages attributable to overcharge or improper storage and/or any other improper or inadequate treatment or use of its products, for defective design (design defects) and/or failure to instruct or warn (warning defects), for any representations, statements, comments or remarks made by SFC KOENIG sales personnel, and for any injury to persons and/or tangible or intangible property attributable to the defects or the use of SFC KOENIG products. In case of defects covered by SFC KOENIG warranty (Art. 6 para. 1), any remedy or claim other than replacement or repair or credit up to the invoiced amount is excluded. Such exclusion applies in particular to any claim for termination of the contract, for price reduction or for any consequential or incidental damages whatsoever. Any claim based on material error is excluded. The responsibility for eventual third party damages and measures to avoid such damages lies with the customer. Defects covered by SFC KOENIG warranty must be discovered and notified within the notification periods set forth in Art. 6 para 2. Defects not so discovered and notified shall be considered to be accepted by the customer, and related rights lapse.

8. Work Contracts
SFC KOENIG General Conditions of Sale shall also apply to work contracts. In case of work contracts, SFC KOENIG is entitled to delegate or assign performance in its sole discretion in whole or in part to any third party. All tools, patterns and other devices produced in connection with a work contract remain the property of SFC KOENIG, regardless of whether SFC KOENIG charges its respective costs or not. All confirmations of orders for work and special executions are based on SFC KOENIG estimated production costs. In case of unforeseeable difficulties arising during the manufacturing process, SFC KOENIG is entitled to charge immediately any costs resulting from its reasonable efforts to surmount such difficulties. If SFC KOENIG is unable to surmount such difficulties other than with unreasonable efforts, it is entitled to invoice any work done and all its expenses and to withdraw from the contract without having to indemnify the customer.

9. Intellectual Property Rights
Trademarks, drawings, designs, know-how, projects and corresponding protection rights remain the property of SFC KOENIG. It is not allowed to use, copy or otherwise reproduce them, or to pass them on to or make them otherwise available to third parties without SFC KOENIG prior express written consent.

10. Retention of Property
Any product delivered by SFC KOENIG remains its property until full payment of the invoiced purchase price is effected and the title to any such product shall only pass to the customer upon full payment of the invoiced purchase price.

11. Safety Regulations / Use in accordance with regulations
It is the exclusive and sole responsibility of the customer to comply with any applicable safety regulations and to instruct its personnel accordingly.

12. Prevailing Text
SFC KOENIG General Conditions of Sale, originally established in German, have been translated into French and English. In case of discrepancies, the German text shall prevail.

13. Place of Performance, Forum and Governing law
Place of Performance and Jurisdiction shall be Dietikon, Switzerland. Swiss Law shall apply.

These General Conditions of Sale must be observed in any case.

Swiss Terms and Conditions en.pdf




ALLGEMEINE VERKAUFS- UND LIEFERBEDINGUNGEN (SWITZERLAND)

Version 01/2014

1. Geltungsbereich
Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten vorbehältlich einer künftigen Änderung für jede Rechtsbeziehung zwischen SFC – Koenig AG (nachstehend „SFC“ genannt) und deren Abnehmern. Weitergehende Verpflichtungen übernimmt SFC einzig durch ausdrückliche, schriftliche und stets auf den Einzelfall beschränkte Anerkennung.

Zu den vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen im Wider-spruch stehende Bedingungen des Abnehmers gelten nur, wenn sich SFC damit ausdrücklich und schriftlich einverstanden erklärt hat.

2. Vertragsschluss und -änderung
SFC offeriert ausschliesslich freibleibend.Jede Bestellung wird erst durch die schriftlichen Bestätigung oder Rechnungsstellung von SFC für diese verbindlich. JedeErgänzung oder Änderung der Bestellung durch den Abnehmner ist nur nach schriftlicher Bestätigung durch SFC gültig.

3. Preise
Die von SFC bestätigten oder fakturierten Preise gelten nur für die bestätigten oder fakturierten Leistungen. SFC behält sich daher die Verrechnung höherer Preise für allfällige Mehr- oder Mindermengen oder für Nachbestellungen vor.

Alle bestätigten Preise basieren auf den am Tag der Bestätigung der SFC bekannten Markt- und/oder Währungsverhältnissen. SFC behält sich entsprechende Preiserhöhungen infolge einer Ver-schlechterung der Markt- und/oder Währungsverhältnisse bis zum Zeitpunkt der Auslieferung vor.

Die bestätigten oder fakturierten Preise verstehen sich ab Werk. MWST, Fracht, Porto, Verpackung und Versicherung sind nicht in den Preisen inbegriffen und werden gesondert verrechnet. Verpackungen werden nicht zurückgenommen.

Die Festlegung eines Mindestfakturabetrages, die Verrechnung ei-nes Bestellungskostenanteils und die Aufhebung von Rabatten bei Kleinfakturen bleiben vorbehalten.

Die Rechnungen sind netto innert 30 Tagen ab Fakturadatum zu bezahlen. Ist der Rechnungsbetrag nicht am letzten Tag der Zahlungsfrist bei SFC eingegangen, tritt der Zahlungsverzug automatisch und ohne Inverzugsetzung ein. Danach ist SFC berechtigt, einen Verzugszins von 7 % zuzüglich Spesen in Rechnung zu stellen.

4. Lieferfristen
SFC ist bestrebt, den terminlichen Wünschen ihrer Abnehmer soweit wie möglich entgegenzukommen, kann jedoch die Liefer-fristen nicht garantieren; entsprechende Angaben sind unverbind-lich. Vertragsrücktritt, Inverzugsetzung oder Schadenersatzan-sprüche wegen Verzögerungen sind daher für die Abnehmer ausge-schlossen.

5. Lieferverpflichtung / Höhere Gewalt
SFC ist berechtigt, Aufträge im entsprechenden Umfang entschädi-gungslos ganz oder teilweise zu annullieren, wenn höhere Gewalt (sei es bei SFC, bei deren Lieferanten oder unterwegs) deren Erfüllung ganz oder teilweise verunmöglicht. Als höhere Gewalt gelten alle von SFC nicht beeinflussbaren Umstände, welche auf die Vertragserfüllung einwirken.

SFC behält sich eine technisch bedingte Mehr- oder Minderlieferung von 10 % der vereinbarten Menge vor. Bezüglich des Preises ist Art. 3 anwendbar.

SFC ist in jedem Fall berechtigt, ihre Lieferverpflichtung durch Teillieferungen zu erfüllen. Nutzen und Gefahr gehen mit dem Versand, d.h. sobald die Ware das Werk verlässt, auf den Abnehmer über. Die Versicherung der Ware gegen Schäden und Verluste während des Transportes ist Sache des Abnehmers.

6. Gewährleistung und Haftung
SFC gewährleistet ausschliesslich die technischen Spezifikationen ihrer Produkte, wie sie aus den dem Abnehmer durch SFC zuletzt abgegebenen Datenblättern ersichtlich sind, und nur für den bestimmungsgemässen Gebrauch der Produkte. Die übrigen von SFC kommunizierten Daten und Eigenschaften der Produkte dienen lediglich zu Informationszwecken.

Technische Änderungen und Massanpassungen sind möglich und werden in den technischen Unterlagen bis zur nächsten Auflage nicht nachgeführt. Haftung bei Fehlangaben kann nicht geltend gemacht werden.

Nach Eingang einer rechtzeitigen Mängelrüge behält sich SFC vor, den mitgeteilten Mangel bzw. Schaden durch eigene Mitarbeiter oder Experten ihrer Wahl überprüfen zu lassen.

Anerkennt SFC einen rechtzeitig gerügten, nach Abs. 1 dieses Artikels gewährleistungspflichtigen Mangel, so verpflichtet sie sich allein und ausschliesslich, den Mangel samt den dadurch verursachten Schäden nach ihrer Wahl durch Ersatzlieferung, Instandstellung oder Gutschrift, jeweils bis zum Fakturabetrag, zu beheben bzw. abzugelten. Eine weitergehende Haftung von SFC wird ausdrücklich wegbedungen.

7. Gewährleistungs- und Haftungsausschluss
Jede über Art. 6 hinausgehende Gewährleistung und vertragliche oder ausservertragliche Haftung wird ausdrücklich wegbedungen. Damit wird insbesondere jede Gewährleistung oder Haftung abgelehnt für Mängel oder Schäden, die auf unsachgemässe Lagerung oder Behandlung, auf Überbeanspruchung oder ungeeignete Verwendung zurückzuführen sind, für Konstruktions-, Instruktions- und/oder Entwicklungsfehler, für jegliche Angaben, Äusserungen oder Stellungnahmen des Verkaufspersonals der SFC in Verkaufs-gesprächen sowie für Personen-, Sach-, oder Vermögensschäden, die auf Fehler oder Mängel oder auf die nicht bestimmungsgemässe Verwendung der Ware zurückzuführen sind.

Für gewährleistungspflichtige Mängel (Art. 6 Abs. 1) schliesst SFC jeden über eine Ersatzlieferung, Instandstellung oder Gutschrift bis zum Fakturabetrag hinausgehenden Anspruch aus, insbesondere Wandelung, Minderung oder Schadenersatz für direkten oder indirekten, mittelbaren oder unmittelbaren Folgeschaden. Eine Beru-fung auf Grundlagenirrtum wird ausgeschlossen. Die Verantwortung für eventuelle Schäden Dritter und Massnahmen zu deren Beseitigung trägt in jedem Fall der Anwender.

Werden die gewährleistungspflichtigen Mängel nicht innert der in Art. 6 Abs. 2 vereinbarten Rügefristen entdeckt und angezeigt, so gehen die entsprechenden Ansprüche unter.

8. Werksgeschäfte / Sonderanfertigungen
Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen finden auch auf Werkverträge und Sonderanfertigungen uneingeschränkte Anwen-dung.

Bei Werkverträgen und Sonderanfertigungen ist SFC berechtigt, diese ohne vorherige Rücksprache mit dem Besteller ganz oder teilweise durch Dritte ausführen zu lassen.

Werkzeuge und Formen bleiben im Eigentum der SFC, auch wenn anteilige Kosten verrechnet werden. Die Bestätigung von Werkverträge und Sonderanfertigungen durch SFC erfolgt immer auf der Basis des geschätzten Herstellaufwandes. Ergeben sich in der Herstellung unvorhergesehene, aber mit vertretbarem Aufwand zu lösende Schwierigkeiten, so ist SFC berechtigt, den Mehraufwand ohne Weiteres in Rechnung zu stellen. Können jedoch solche Schwierigkeiten nicht mit vertretbarem Aufwand seitens der SFC gelöst werden, so hat diese das Recht, vom Vertrag ohne Entschädigungspflicht und gegen volle Vergütung der geleisteten Arbeit und Auslagen zurückzutreten.

9. Schutzrechte
Marken, Zeichnungen, Know-how, technische Lösungen und entsprechende Schutzrechte bleiben im Eigentum der SFC. Es ist nicht gestattet, diese ohne vorgängige, ausdrückliche und schriftliche Genehmigung der SFC zu verwenden, zu reproduzieren oder an Dritte weiterzugeben.

10. Eigentumsvorbehalt
Die von SFC gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der SFC.

11. Sicherheits-, Schutzbestimmungen / bestimmungsgemässer Gebrauch
Die Einhaltung der jeweils anwendbaren Sicherheits- und Schutz-vorschriften sowie der entsprechenden Instruktionen des Personals von SFC liegt in der ausschliesslichen Verantwortlichkeit des Käufers.

12. Verbindlicher Originaltext
SFC verpflichtet sich ausschliesslich auf den deutschen Originaltext dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen. Die französische und englische Übersetzung ist unverbindlich, soweit sie vom deutschen Originaltext abweicht.

13. Erfüllungsort, Gerichtsstand und anwendbares Recht
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Dietikon. Es gilt schweize-risches Recht.

Allegmeine Verkaufsbedingungen.pdf




CONDITIONS GÉNÉRALES DE VENTE DE L’ENTREPRISE SFC KOENIG AG (SWITZERLAND)

Version 01/2014

1. Champ d’application
Sous réserve de modifications ultérieures, les présentes conditions générales de vente sont applicables à toute relation juridique entre SFC KOENIG AG (cia- près: SFC) et ses clients. SFC n’acceptera des obligations plus étendues que celles spécifiées dans les présentes conditions générales que dans certains cas limités qui auront au préalable été acceptés expressément et par écrit par elle. Les conditions fixées par l’acheteur qui sont en contradiction avec les présentes conditions générales de vente ne seront valables qu’une fois acceptées par SFC, expressément et par écrit.

2. Signature et modification du contrat
Toutes les offres de SFC sont faites librement et sans engagement. Une commande n’est valide pour SFC qu’une fois confirmée par écrit ou facturée par elle. Tout complément ou toute modification de commande par l’acheteur ne sera valable qu’une fois confirmée par écrit par SFC.

3. Prix
Les prix confirmés ou facturés par SFC valent pour les prestations elles-mêmes confirmées ou facturées par SFC. Pour cette raison, SFC se réserve le droit de modifier ses prix en cas de prestations supplémen- taires ou réduites ou de commandes complémentaires. Tous les prix confirmés ou facturés sont basés sur les conditions du marché, et/ou les taux de change connus par SFC au jour de la confirmation de la commande. SFC se réserve le droit d’adapter ses prix en raison d’une détérioration des conditions du marché, et/ou des taux de change, jusqu’au moment de la livraison. Les prix confirmés ou facturés par SFC sont les prix nets à la sortie d’usine. La TVA, les frais de transport, de port, d’emballage et d’assurance ne sont pas compris dans les prix et sont facturés en sus. Les emballages ne sont pas repris. SFC se réserve le droit de fixer un montant de facturation minimum, d’imposer certains frais de traitement des commandes et de supprimer les rabais lorsque les montants facturés sont faibles. Les factures sont payables dans un délai de 30 jours à compter de la date de facturation. Si au dernier jour du délai, le paiement du montant facturé n’a pas été enregistré par SFC, l’acheteur est automatiquement en demeure, sans qu’une interpellation de SFC ne soit nécessaire. Dans ces circonstances, SFC est autorisé à réclamer un intérêt moratoire de 7% l’an, frais en sus.

4. Délai de livraison
SFC s’efforce de satisfaire autant que possible les désirs de ses clients pour ce qui a trait aux délais; toutefois SFC ne peut pas garantir les délais de livraison; les délais annoncés par SFC n’ont par conséquent qu’une valeur indicative. De ce fait, les clients ne disposent d’aucun droit de résilier le contrat, de mettre SFC en demeure ou d’exiger des dommages-intérêts pour non-respect des délais de livraison annoncés.

5. Obligation de livraison / Force majeure
En cas de force majeure affectant les prestations de SFC, celles de ses four nisseurs ou le transport des marchandises, et qui empêche l’exécution en tout ou en partie de certaines commandes, SFC est autorisé à annuler totalement ou partiellement les commandes en question sans qu’aucune indemnité ne soit due. Par cas de force majeure, on entend tous les événements indépendants de la volonté de SFC qui ont une influence sur l’exécution du contrat. SFC se réserve le droit de livrer, pour des raisons techniques, 10 % de plus ou de moins que la quantité prévue. L’article 3 ci-dessus est applicable. Dans tous les cas, SFC est en droit d’exécuter ses prestations par des livraisons partielles.Les risques et profits de la livraison passent au client dès que la marchandise quitte les locaux de SFC. Il incombe à l’acheteur, dès la prise en charge des risques, d’assurer la marchandise contre les pertes et dommages qui peuvent intervenir durant le transport.

6. Garantie et responsabilite
SFC garantit exclusivement les spécifications techniques de ses produits, telles que présentées sur les dernières fiches de données remises à l’acheteur, et ce seulement en cas d’une utilisation conforme de ses produits. Les autres données et spécifications des produits n’ont qu’une valeur informative. Des modifications techniques et des adaptations concernant les dimensions sont possibles et ne sont pas indiquées dans les spécifications techniques jusqu’à la prochaine édition de celles-ci. Aucune responsabilité de SFC ne saurait être engagée de ce fait. SFC recommande à ses clients de faire leurs propres tests sur le long terme, afin de déterminer si un produit se prête à une utilisation déterminée.Les défauts apparents de produits doivent être signalés par écrit à SFC dans un délai de 14 jours suivant la date de réception de la marchandise. Les défauts cachés doivent être signalés par écrit à SFC dans les 7 jours suivant leur découverte. Passés ces délais, SFC ne répond plus des défauts. Passé un délai de 12 mois suivant la réception de la marchandise, la garantie pour les défauts s’éteint, y compris pour les défauts cachés, même si ces derniers sont découverts plus tard.A réception d’un avis des défauts dans le délai imparti, SFC se réserve le droit de faire examiner le défaut ou le dommage en résultant par ses propres emplo- yés ou experts de son choix. En cas de constatation d’un défaut couvert par la garantie définie à l’alinéa 1 du présent article, et si le défaut a été signalé à temps, SFC s’engage à y remé- dier ou à suppléer au défaut et aux dommages éventuellement provoqués par celui-ci, exclusivement et à son choix, par le remplacement, la réparation ou une remise jusqu’à concurrence du montant de la facture. Toute autre responsabilité de SFC est expréssement exclue.

7. Exclusion de garantie et de responsabilite
Toute garantie ou responsabilité contractuelle ou extracontractuelle plus étendue que celle stipulée à l’article 6 est exclue. De ce fait, sont notamment exclues toutes garanties et responsabilités pour des défauts et des dommages consécutifs au sto- ckage, au traitement non conforme, à la surcharge ou à l’utilisation non-adéquate, aux défauts de construction, d’instruction – et/ou – de développement ou de con- ception. De même sont exclues toutes garanties et responsabilités pour toutes les indications données ou les attitudes manifestées par notre personnel de vente lors de conversations de vente. De même sont exclues toutes garanties et responsabi- lités pour tout dommage corporel, matériel ou pécuniaire causé par des vices ou défauts de notre marchandise ou par son usage non-conforme. Pour les défauts soumis à garantie (art. 6, alinéa 1), SFC exclut les requêtes qui vont au-delà du remplacement, de la réparation ou d’une remise jusqu’à concurrence du montant de la facture; sont ex- clus notamment la résiliation, la réduction du prix et les dommages-intérêts, directs ou indirects, médiats ou immédiats. Un recours fondé sur l’erreur essentielle est également exclu. La responsabilité pour les dommages éventuels de tiers et pour les mesures tendant à compenser lesdits dommages incombe dans tous les cas à l’utilisateur. Si les défauts cachés soumis à garantie ne sont pas découverts et signalés dans les délais fixés à l’article 6 alinéa 2, les prétentions correspondantes s’éteignent.

8. Contrats d’entreprise / Fabrications spéciales
Les présentes conditions générales de vente sont applicables sans restriction aux contrats d’entreprise ou de fabrication spéciale. Lors de contrats d’entreprise ou de fabrication spéciale, SFC est autorisé à faire exécuter ceux-ci entièrement ou partiellement par des tiers sans consultation préalable de l’acheteur. Les ou tils et modèles demeurent la propriété exclusive de SFC même si leurs frais sont imputés à l’acheteur. La confirmation de conclusion de contrats d’entreprise et de fabrication spéciale se base toujours sur l’estimation des frais de fabrication par SFC. Si des difficultés imprévues surgissent au cours de la fabrication et que celles-ci peuvent être résolues moyennant des dépenses acceptables, SFC est sans autre autorisé à facturer le montant de ces dépenses imprévues au client. Si par contre, de telles difficultés ne peuvent être résolues moyennant des dépenses acceptables, SFC se réserve le droit de résilier le contrat sans indemnité et de réclamer le remboursement intégral des travaux et dépenses effectués.

9. Protection de droits immatériels
Les marques, dessins, know-how, solutions techniques,projets et droits de protection correspondants demeurent la propriété exclusive de SFC. Il n’est pas permis, sauf autorisation préalable écrite expresse de SFC, de les utiliser, de les reproduire ou de les transmettre à des tiers.

10. Réserve de propriéte
La marchandise livrée par SFC demeure sa propriété jusqu’au paiement total du prix facturé par le client.

11. Prescriptionsdesécurité/deprotection/Utilisationstricteselondispositions
L’observation des prescriptions de sécurité et de protection applicables, ainsi que la charge d’instruire de manière adéquate son personnel, incombent exclusivement à l’acheteur.

12. Texte original faisant foi
Les présentes conditions générales de vente engagent SFC uniquement par leur texte original en langue allemande. Les traductions française et anglaise n’engagent pas SFC, dans le cas où elles diffèreraient du texte original allemand.

13. Lieu d’exécution, for et droit applicable
Le lieu d’exécution et le for est à CH-Dietikon. Le droit applicable est le droit suisse. Dans tous les cas, ces conditions générales de vente sont à consulter.

Conditions Générales de vente de l’entreprise SFC KOENIG AG




ALLGEMEINE VERKAUFS- UND LIEFERBEDINGUNGEN (DEUTSCHLAND)

Version 07/2013

I. Allgemeines


(1) Diese Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten ausschließlich für alle mit uns abgeschlossenen Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäfte. Bedingungen des Kunden gelten nur dann, wenn wir diese ausdrücklich schriftlich bestätigen.
(2) Unsere Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen finden nur im Geschäftsverkehr mit Unternehmen im Sinne des § 14 BGB Anwendung. Verträge zwischen dem Kunden und uns kommen mit unserer schriftlichen Auftragsbestätigung bzw. unserer sofortigen Warenlieferung zustande. Abänderungen oder Ergänzungen der betroffenen Vereinbarung bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Bestätigung. Dies gilt auch für Nebenabreden und Garantien unserer Verkaufsangestellten.
(3) Schutzvorrichtungen werden nur insoweit mitgeliefert, als dies ausdrücklich vereinbart ist.

II. Vertragsabschluss und Lieferung
(1) Unsere Angebote sind freibleibend. Ebenso sind technische Beschreibungen und sonstige Angaben in Angeboten, Prospekten und sonstigen Informationen zunächst unverbindlich.
(2) An Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen behalten wir uns Eigentums- und Schutzrechte vor. Sie dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden.
(3) Lieferfristen beginnen erst nach restloser Aufklärung aller Ausführungsdetails zu laufen. Die Einhaltung etwa vereinbarter Lieferfristen setzt die Erfüllung der Vertragspflichten voraus.
(4) Sofern die Lieferfristen schuldhaft nicht eingehalten werden, ist der Kunde verpflichtet, uns schriftlich eine angemessene Nachfrist von mindestens 14 Tagen zu setzen. Nach Ablauf dieser Nachfrist kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten.
(5) Der Umfang unserer Lieferpflicht ergibt sich ausschließlich aus diesem Vertrag. Konstruktions-, Form-, und Farbänderungen, die auf einer Verbesserung der Technik oder auf Forderungen des Gesetzgebers beruhen, bleiben vorbehalten, soweit die Änderungen nicht wesentlich oder sonst für den Besteller unzumutbar sind.
(6) Wir sind in zumutbarem Umfang zu Teillieferungen berechtigt.
(7) Wir weisen darauf hin, dass sowohl der Vertragstext, als auch die Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen vom Kunden im Zeitpunkt des Vertragsschlusses in elektronischer Forma abgerufen werden können. Sowohl der Vertragstext als auch die Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen können von dem Kunden in wiedergabefähiger Form gespeichert werden. Bis zum Vertragsschluss wird der Vertragstext von uns gespeichert. Nach Vertragsschluss erfolgt keine Speicherung des Vertragstextes durch uns, so dass dieser dem Kunden nicht mehr zugänglich ist.
(8) § 312e Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 und Satz 2 BGB finden keine Anwendung.

III. Preise
(1) Soweit nichts anderes vereinbart ist, gelten die Preise ab Lager Illerrieden, ausschließlich Verpackung, Frachtkosten und sonstigen Nebenkosten; diese werden zu Selbstkosten berechnet.
(2) Die Verpackung wird nicht zurückgenommen.
(3) Zu diesem Gesamtpreis wird die gesetzliche Mehrwertsteuer gesondert in Rechnung gestellt.
(4) Der Mindestrechnungsbetrag beträgt EUR 150,– netto ohne Mehrwertsteuer.

IV. Zahlungsmodus
(1) Soweit nichts anderes schriftlich vereinbart ist, gilt: Bis 30 Tage netto nach dem Rechnungszugang ist der Kaufpreis fällig. Ein Skonto-Abzug ist unzulässig bzw. bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarung.
(2) Diskontfähige Wechsel werden zahlungshalber nur aufgrund ausdrücklicher, schriftlicher Vereinbarung angenommen, Diskontspesen und sonstige Spesen sind sofort zu vergüten.
(3) Gerät der Kunde mit der Erfüllung seiner Zahlungsverpflichtungen in Verzug, gehen bei ihm Wechsel zu Protest, erfolgen bei ihm Pfändungen oder tritt in seinen Vermögensverhältnissen eine wesentliche Verschlechterung ein, so sind wir zu einer weiteren Lieferung nur gegen Vorauszahlung verpflichtet. Ist der Kunde zur Vorauszahlung nicht in der Lage, können wir nach Fristsetzung und Ablehnungsandrohung vom Vertrag zurücktreten. Des Weiteren sind wir berechtigt, alle umlaufenden Akzepte, Wechsel und Schecks sofort aus dem Verkehr zu ziehen; die hierdurch entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Kunden.
(4) Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Zinsen in Höhe von 8 % über dem Zinssatz der Europäischen Zentralbank zu verlangen.
(5) Tritt der Kunde unberechtigt vom Vertrag zurück, so ist er verpflichtet, 30 % des Brutto-Verkaufspreises als pauschalierten Schadensersatz zu bezahlen. Dem Kunden bleibt der Nachweis gestattet, dass ein Schaden nicht oder wesentlich geringer als vorgenannte Pauschale entstanden ist. Die Geltendmachung eines höheren Schadens gegen einen entsprechenden Nachweis behalten wir uns vor. Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

V. Gefahrübergang und Verpackungskosten
(1) Beim Versendungskauf geht die Gefahr des zufälligen Unterganges und der zufälligen Verschlechterung der Ware sowie Verzögerungsgefahr bereits mit Absendung der Lieferung auf den Kunden über. Sofern keine anderweitige schriftliche Weisung des Käufers vorliegt, wählen wir nach freiem Ermessen die Versandart. Fracht- und Ladekosten werden dem Kunden direkt vom Transporteur in Rechnung gestellt und von uns nicht verauslagt. Eventuelle Transportschäden sind vom Kunden vor Annahme der Ware gegenüber dem Frachtführer zu rügen bzw. nach Annahme entsprechend den gesetzlichen Erfordernissen und Fristen anzuzeigen.
(2) Verpackungen werden nicht zurückgenommen. Der Kunde hat selbst für die Entsorgung der Verpackung zu sorgen. Ausgenommen sind Paletten.

VI. Eigentumsvorbehalt
(1) Sämtliche gelieferten Waren bleiben bis zur Begleichung unserer gesamten, auch zukünftigen Forderungen aus der Geschäftsverbindung unser Eigentum. Die Einstellung einzelner Forderungen in eine laufende Rechnung oder die Saldoziehung und deren Anerkennung heben den Eigentumsvorbehalt nicht auf.
(2) Werden die gelieferten Gegenstände vom Kunden zu einer neuen beweglichen Sache verarbeitet, so erfolgt die Verarbeitung für uns, ohne dass wir hieraus verpflichtet sind. Die neue Sache wird unser Eigentum. Bei Verarbeitung zusammen mit nicht dem Kunden gehörender Ware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache nach dem Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu der anderen Ware zu der Zeit der Verarbeitung.
(3) Der Kunde ist verpflichtet, die von uns gekaufte Vorbehaltsware getrennt von Fremdware, die in seinem Eigentum steht, aufzubewahren. Wird Vorbehaltsware entgegen dieser Verpflichtung mit Fremdware vermengt/vermischt, ist die Vorbehaltsware nicht mehr von Fremdware zu trennen, so werden wir Miteigentümer entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen. Erwirbt der Kunde durch die Vermengung Alleineigentum oder Miteigentum, so überträgt er schon jetzt an uns Miteigentum nach dem Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu der Fremdware zum Zeitpunkt der Vermengung/Vermischung. Der Wert unserer Ware bestimmt sich nach unserem Listenpreis unter Berücksichtigung eines angemessenen Gebrauchsnachlasses. Der Kunde hat in diesen Fällen die in unserem Eigentum oder Miteigentum stehende Ware, die ebenfalls als Vorbehaltsware gilt, unentgeltlich zu verwahren.
(4) Wird Vorbehaltsware vom Kunden allein oder zusammen mit anderer Ware veräußert, so tritt der Kunde schon jetzt die aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen in Höhe des Wertes der Vorbehaltsware mit allen Nebenrechten und Rängen vor dem Rest ab. Wenn die weiterveräußerte Vorbehaltsware im Miteigentum des Kunden steht, so erstreckt sich die Abtretung der Forderungen auf den Betrag, der dem Anteilswert des Kunden am Miteigentum entspricht. Der Wert der Ware bestimmt sich nach unserem Listenpreis unter Berücksichtigung eines angemessenen Gebrauchsnachlasses.
(5) Wir ermächtigen den Kunden unter Vorbehalt des Widerrufs zur Einziehung der gemäß Abschnitt VI. dieser Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen abgetretenen Forderungen. Wir werden von der eigenen Einziehungsbefugnis keinen Gebrauch machen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen, auch gegenüber Dritten, nachkommt. Auf unser Verlangen hat der Kunde die Schuldner der abgetretenen Forderungen zu benennen und diesen die Abtretung anzuzeigen. Wir sind ermächtigt, den Schuldnern die Abtretung auch selbst anzuzeigen.
(6) Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware oder in die abgetretenen Forderungen hat der Kunde uns unverzüglich unter Übergabe der für den Widerspruch notwendigen Unterlagen zu unterrichten.
(7) Bei Zahlungseinstellung, Beantragung der Eröffnung des Insolvenzverfahrens (unberührt bleiben etwaige Rechte des Verwalters nach der InsO) oder eines außergerichtlichen Vergleichsverfahrens erlischt das Recht zur Weiterveräußerung, zur Verwendung oder zum Einbau der Vorbehaltsware und die Ermächtigung zum Einzug der abgetretenen Forderungen.
(8) Bei einem Scheck- oder Wechselprotest erlischt die Einzugsermächtigung ebenfalls. In diesen Fällen sind wir berechtigt, unsere Vorbehaltsware abzuholen. Hat der Kunde Vorbehaltsware mit Fremdware vermengt/vermischt, sind wir berechtigt, im Einvernehmen mit dem Kunden anhand der Rechnungsunterlagen unsere Vorbehaltsware auszusondern.
(9) Sollte der Kunde an dieser Aussonderung nicht mitwirken, sind wir berechtigt, diese alleine unter Hinzuziehung eines Sachverständigen vorzunehmen.
(10) Übersteigt die uns aufgrund der Vorausabtretung zustehende Sicherung den Wert unserer gesicherten Forderungen um mehr als 20 %, so sind wir insoweit zur Rückübertragung oder Freigabe nach unserer Wahl verpflichtet. Der Wert unserer gesicherten Forderungen bestimmt sich nach dem Preis, dem wir unserem Kunden in Rechnung gestellt haben.
(11) Nimmt der Kunde eine an uns abgetretene Forderung aus einer Weiterveräußerung von Waren in ein mit seinem Kunden bestehendes Kontokorrent-Verhältnis auf, so ist die Kontokorrent-Forderung in voller Höhe abgetreten. Nach erfolgter Saldierung tritt an ihre Stelle der anerkannte Saldo, der bis zur Höhe des Betrages abgetreten gilt, den die ursprüngliche Forderung ausmachte.

VII. Beanstandungen wegen unvollständiger oder unrichtiger Lieferung
Beanstandungen wegen unvollständiger oder unrichtiger Lieferung sind uns unverzüglich, spätestens aber sieben Tage nach Eingang der Lieferung beim Kunden, in schriftlicher Form mitzuteilen. Später eingehende Mitteilungen bleiben unberücksichtigt.

VIII. Gewährleistung
Für Sach- und Rechtsmängel der Lieferung leisten wir unter Ausschluss weiterer Ansprüche vorbehaltlich Abschnitt IX. dieser Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen Gewähr wie folgt:
(1) Alle diejenigen Teile werden unentgeltlich nach unserer Wahl nachgebessert oder mangelfrei ersetzt, die sich in Folge eines vor dem Gefahrübergang liegenden Umstandes als mangelhaft herausstellen. Die Feststellung solcher Mängel ist uns unverzüglich schriftlich anzuzeigen; ersetzte Teile werden unser Eigentum.
(2) Zur Vornahme aller uns notwendig erscheinenden Nachbesserungen und Ersatzlieferungen hat der Kunde uns die erforderliche Zeit und Gelegenheit zu geben; andernfalls sind wir von der Haftung für die daraus entstehenden Folgen befreit. Von den durch die Nachbesserung bzw. Ersatzlieferung entstehenden unmittelbaren Kosten tragen wir die Kosten des Ersatzstückes einschließlich des Versandes, soweit sich die Beanstandung als berechtigt herausstellt.
(3) Der Kunde hat im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften ein Recht zum Rücktritt vom Vertrag, wenn wir unter Berücksichtigung der gesetzlichen Ausnahmefälle eine uns gesetzte angemessene Frist für die Nachbesserung und Ersatzlieferung wegen eines Mangels fruchtlos verstreichen lassen.
(4) Anstatt zurückzutreten hat der Kunde das Recht, eine entsprechende Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu verlangen.
(5) Weitere Ansprüche bestimmen sich nach Abschnitt IX dieser Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen.
(6) Keine Gewähr wird insbesondere in folgenden Fällen übernommen:
Ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Kunden oder Dritte, natürliche Abnutzung, fehlerhafte oder nachlässige Behandlung, nicht ordnungsgemäße Wartung, ungeeignete Betriebsmittel, mangelhafte Bauarbeiten, ungeeigneter Baugrund, chemische oder elektrochemische oder elektrische Einflüsse, sofern sie nicht von uns zu verantworten sind.
(7) Bessert der Kunde oder ein Dritter unsachgemäß nach, entfällt unsere Haftung für die daraus entstehenden Folgen. Gleiches gilt für ohne unsere vorherigen Zustimmung vorgenommene Änderungen am Produkt.

IX. Haftung
(1) Soweit sich aus diesen Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen einschließlich der nachfolgenden Bestimmungen nichts anderes ergibt, haften wir bei einer Verletzung von vertraglichen außervertraglichen Pflichten nach den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.
(2) Auf Schadensersatz haften wir – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur
– für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
– für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf; in diesem Fall ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.
(3) Die sich aus Abs. 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben. Das gleiche gilt für Ansprüche des Käufers nach dem Produkthaftungsgesetz.
(4) Wegen einer Pflichtverletzung, die nicht in einem Mangel besteht, kann der Käufer nur zurücktreten oder kündigen, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben. Ein freies Kündigungsrecht des Käufers (insbesondere gemäß §§ 651, 649 BGB) wird ausgeschlossen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Voraussetzungen und Rechtsfolgen.

X. Verjährung
(1) Abweichend von § 438 Abs. 1 Nr. 3 BGB beträgt die allgemeine Verjährungsfrist für Ansprüche aus Sach- und Rechtsmängeln ein Jahr ab Ablieferung. Soweit eine Abnahme vereinbart ist, beginnt die Verjährung mit der Abnahme.
(2) Handelt es sich bei der Ware jedoch um ein Bauwerk oder eine Sache, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden ist, und dessen Mangelhaftigkeit verursacht hat (Baustoff), beträgt die Verjährungsfrist gemäß der gesetzlichen Regelung fünf Jahre ab Ablieferung (§ 438 Abs. 1 Nr. 2 BGB). Unberührt bleiben auch gesetzliche Sonderregelungen für dingliche Herausgabeansprüche Dritter (§ 438 Abs. 1 Nr. 1 BGB), bei Arglist des Verkäufers (§ 438 Abs. 3 BGB) und für Ansprüche im Lieferantenregress bei Endlieferung an einen Verbraucher (§ 479 BGB).
(3) Die vorstehenden Verjährungsfristen des Kaufrechts gelten auch für vertragliche und außervertragliche Schadensersatzansprüche des Käufers, die auf einem Mangel der Ware beruhen, es sei denn die Anwendung der regelmäßigen gesetzlichen Verjährung (§§ 195, 199 BGB) würde im Einzelfall zu einer kürzeren Verjährung führen. Die Verjährungsfristen des Produkthaftungsgesetzes bleiben in jedem Fall unberührt. Ansonsten gelten für Schadensersatzansprüche des Käufers gemäß Abschnitt IX. dieser Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen ausschließlich die gesetzlichen Verjährungsfristen.

XI. Inkasso
Unsere Vertreter sind nicht berechtigt, Zahlungen in Empfang zu nehmen.

XII. Schlussbestimmungen
(1) Bei der Bestimmung der Höhe der von uns zu erfüllenden Ersatzansprüche sind unsere wirtschaftlichen Gegebenheiten, Art, Umfang und Dauer der Geschäftsverbindung, etwaige Verursachungs- und/oder Verschuldensbeiträge des Kunden nach Maßgabe des § 254 BGB und eine besonders ungünstige Einbausituation des Zulieferteils angemessen zu unseren Gunsten zu berücksichtigen. Insbesondere müssen die Ersatzleistungen, Kosten und Aufwendungen, die wir tragen sollen, in einem angemessenen Verhältnis zum Wert des Zulieferteils stehen.
(2) Erfüllungsort für die beiden Vertragsteilen obliegenden Leistungen ist 89186 Illerrieden.
(3) Für alle vertraglichen und außervertraglichen Streitigkeiten ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand, sofern der Kunde Kaufmann ist. Wir sind jedoch berechtigt, den Kunden auch an seinem Sitzgericht zu verklagen.
(4) Für alle Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des U.N.-Kaufrecht-Übereinkommens vom 11.04.1980. (5) Die Vertragssprache ist deutsch.
(6) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ungültig sein oder ungültig werden, so wird dadurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. In einem solchen Falle ist die ungültige Bestimmung in dem Sinne auszulegen oder zu ergänzen, dass der mit der ungültigen Bestimmung beabsichtigte wirtschaftliche Zweck erreicht wird.

Allgemeine Geschäftsbedingungen.pdf

 




TERMS AND CONDITIONS OF SALE (U.S.A.)
Version 5/2011

I. General
KVT-Koenig, LLC. formerly Farmington Engineering, Inc. is hereinafter referred to as the “Company”. It agrees to sell the equipment covered herein on the following terms and conditions. Any order which contains terms and conditions in addition to or inconsistent with the following shall not be binding upon the Company unless acceptance thereof is made in writing by an authorized representative of the Company, and failure of the Company to object to provisions contained in any purchase order or other communication from the Buyer shall not be construed as a waiver of those conditions nor as acceptance of any such provisions.

The Company will comply with all applicable United States federal, state and local laws in the production of the goods and supplying of services hereunder. Without limiting the generality of the foregoing, the Company represents that it will comply with the requirements of the Fair Labor Standards Act, as amended.

The Equipment to be furnished on this order is, to the best of the Company’s judgment, in compliance with the Occupational Safety and Health Act of 1970.

This contract and these provisions and terms shall be governed by and construed according to the laws of the State of Connecticut.

II. Delay
Delay in delivery of any installment of the order shall not relieve Buyer of its obligation to accept remaining deliveries if the delay is due to any cause beyond the Company’s reasonable control, including without limitation, Acts of God, Acts of Buyer, embargo or other governmental act, regulation or requirements, fire, accident, labor disputes, war, civil insurrection or riot, delay in transportation, or inability to obtain necessary labor, materials, or manufacturing facilities. In the event of any such delay, the date of delivery shall be extended for a period equal to the time lost by any reason of such delays.

III. Warranty
Products manufactured by the Company are warranted to be free from defects in workmanship and material for a period of one (1) year from the date of shipment, and any products which are defective in workmanship or material will be repaired or replaced by the Company upon return by the Buyer to the Company, at no charge to the Buyer for the cost of such repair or replacement. The obligation of the Company hereunder shall be limited solely to such repair or replacement, and shall not include ancillary costs involved in the exchange, and shall be continued upon receipt by the Company of written notice of any alleged defects promptly after discovery thereof within the warranty period.

The foregoing is the exclusive remedy of the Buyer, and is in lieu of any and all warranties, expressed or implied, and may be modified only in writing by an officer of the Company. No other representative or any other person is authorized to represent or assume for the Company any warranty except as set forth hereinbefore.

Further, as to auxiliary equipment, accessories or parts manufactured by others, the Company warrants such parts only to the extent of the warranty given by the manufacturer thereof and said manufacturer shall determine the extent of the allowance for, or repair or replacement of, any such parts claimed to be defective.

IV. Pricing
Prices stated on the order confirmation and invoices are based on those in effect of the date of purchase and are subject to change upon proper notification of the Company. No orders for products of the Company shall be binding upon the Company until accepted in writing by an authorized representative of the Company. The right is reserved to correct clerical and administrative errors at any time.

V. Returns
No credit will be given for returns except by prior approval of the Company. If the Company has properly supplied product per the Buyer’s purchase order and the Buyer wishes to return such goods in their original packaging with the lot number, a minimum restocking fee of 25 % will be charged by the Company.

VI. Warnings
The improper installation or application of the goods; their use with improper wiring, or piping; improper system design or engineering; inadequate inspection or testing; the lack of regular careful maintenance of both the goods and any equipment in connection with which the goods are used; the employment of insufficient or unqualified personnel; the lack of careful supervision, proper warnings, operating instructions, and safety precautions; the exposure of the goods to excessive heat, moisture, dust, dirt, corrosion or any other deleterious condition, each constitutes a hazard which can result in loss of life, serious personal injury, heavy property or business damage, and Buyer agrees with the Company to itself take and require others to take all reasonable measures to avoid each such hazard. Buyer agrees to notify its customers of the product(s), as the case may be, of these warnings.

VII. Indemnity
In the event that any person, firm or corporation asserts any claim against the Company arising out of any act or omission of Buyer, or arising due to Buyer’s failure to notify of warnings or deliver warnings as set forth above, and provided that that any such claim does not arise out of the Company’s negligence or any actionable defect in the Company’s product(s), then in either of such events Buyer agrees to indemnify and safe the Company harmless from and against all liability, loss, cost and expense (including attorney fees) arising out of any such claim.

VIII. limitation of damages
(A) In no event shall the company be liable for incidental, consequential or special damages arising out of or relating to the transaction herein.

(B) In no event shall the aggregate liabilities of the Company to Buyer arising out of or relating to the transactions herein exceed the purchase price paid by Buyer to the company hereunder of the materials in respect of which such claim is made.

THE COMPANY MAKES NO WARRANTY AS TO FITNESS OF ITS PRODUCTS FOR SPECIFIC APPLICATIONS BY THE BUYER OR ITS CUSTOMERS, NOR AS TO THE PERIOD OF SERVICE OF ITS PRODUCTS EXCEPT AS MY BE EXPRESSLY PROVIDED IN WRITING BY AN OFFICER OF THE COMPANY. IN NO EVENT SHALL THE COMPANY BE LIABLE FOR INCIDENTAL OR CONSEQUENTIAL DAMAGES IN CONNECTION WITH OR ARISING OUT OF THE FURNISHING OR USE OF ANY PRODUCT MANUFACTURED OR SOLD BY IT TO THE BUYER. THIS WARRAN- TY SHALL NOT BE APPLICABLE IF THE DEFECT IS THE RESULT OF MISUSE, ABUSE, OPERATOR ERROR, INSTALLATION NOT FOLLOWING PUBLISHED COM- PANY GUIDELINES (PS 108 SERIES) OR LACK OF PROPER MAINTENANCE ON THE PART OF THE BUYER.

USA Terms and Conditions en.pdf




TERMS AND CONDITIONS OF SALE (China)

销售条款与条件



VERSION 10/2017
2017年10月版

Scope
范围


The General Conditions of Sale in their current or future edition shall apply to each and any transaction whatsoever between SFC KOENIG AG and its customers. SFC KOENIG accepts no further commitments and obligations with the exception of those covered by its prior express written consent. Such a consent shall not go beyond the particular transaction for which it was given. Any of SFC KOENIG customers’ terms different from or additional to SFC KOENIG General Conditions of Sale shall not apply without SFC KOENIG express consent.

销售通用条款的现行版本及其将来版本应适用于孔瑞格与客户的所有交易。孔瑞格不承担任何其他承诺和义务,经孔瑞格事先书面同意的除外。该等同意应仅限于其针对的特定交易。未经孔瑞格明确同意,任何客户的与孔瑞格销售通用条款不同的或额外的条款不应适用。

Formation and Modification of Contract
合同的成立与修改


All offers are made by SFC KOENIG without any commitment or engagement whatsoever. Orders which have neither been confirmed in writing nor invoiced by SFC KOENIG shall not be deemed accepted by SFC KOENIG. Any modification of or addition to an accepted order shall not apply unless confirmed by SFC KOENIG in writing.
孔瑞格作出的要约不含任何承诺或约定。
未经孔瑞格书面确认且开票的订单,不应视为孔瑞格接受的订单。对已接受订单的任何修改或附加条款不应适用,除非经孔瑞格书面确认的。

Price
价格


All prices invoiced or confirmed by SFC KOENIG shall not bind SFC KOENIG with regard to eventual excess deliveries, short deliveries or supplementary orders. SFC KOENIG reserves the right to charge increased prices in case of excess deliveries, short deliveries or supplementary orders.
经孔瑞格开票或确认的价格不应适用于最终超额交付、交货短缺或增补订单,对孔瑞格没有约束力。孔瑞格保留在超额交付、交货短缺或增补订单情形下收取价格上涨价款的权利。

All prices confirmed by SFC KOENIG are based on the market conditions, terms of trade and currency exchange conditions known to SFC KOENIG on the day of confirmation. In case that deteriorated terms of trade, currency exchange conditions or market conditions affect the prices before shipment, SFC KOENIG reserves the right to increase such prices accordingly.
孔瑞格确认的所有价格系基于孔瑞格确认当天已知悉的市场条件、交易条款或汇率条件。如在运输前交易条款、汇率条件或市场条件恶化影响价格的,孔瑞格保留权利相应地提高价格。

SFC reserves the right to apply minimal invoice amounts, to charge handling costs in case of small orders. All invoices of SFC are payable within due date defined at quotation. If SFC does not receive the full payment within the above payment term, customer will, without being reminded thereof by SFC Suzhou, automatically fall in default upon expiration of such term. If so, SFC Suzhou is entitled to charge 7% interests on arrears plus costs.
孔瑞格保留使用最小开票金额的权利,有权在小额订单的情况下收取操作费用。孔瑞格的所有发票的开票日满足报价中确认的日期规则。如孔瑞格未在上述支付期限内收到全部款项的,无需孔瑞格提醒,客户在该等期限届满后自动构成违约。如客户构成违约的,孔瑞格有权对应付欠款收取7%的利息和成本。

Delivery Terms
交付期限


SFC KOENIG tries to meet the delivery term proposals of its customers whenever possible. However, SFC KOENIG is not able to guarantee any terms of delivery and its respective indications or confirmations are made without commitment. Therefore, delayed deliveries do no trigger any default on the part of SFC KOENIG and its customers are not entitled to rescind the contract or claim damages based on delayed deliveries.
孔瑞格在可能的情况下努力满足客户交期的要求。但是,孔瑞格不能保证任何交期,其各自的表示或确认不含任何承诺。因此,迟延交付不构成孔瑞格违约,客户也无权因迟延交付解除合同或主张赔偿。

Excess, Short, Part Delivery / Benefit and Risk / Force Majeure
超额交付、交货短缺、部分交付 / 收益与风险 / 不可抗力


If Force Majeure affecting SFC KOENIG and/or its suppliers and/or occurring in transit prevents SFC KOENIG partly or wholly from performing its obligations, SFC KOENIG is entitled to cancel the respective orders to that extent without any indemnity. Force Majeure is deemed to be any event or occurrence beyond SFC KOENIG reasonable control, which affects the performance of the contract.
如不可抗力影响孔瑞格和/或其供应商和/或发生在运输途中,导致孔瑞格部分或全部无法履行其义务的,则孔瑞格有权在相应的范围内取消相应订单而无需承担任何赔偿。不可抗力是指任何超出孔瑞格合理控制的且影响合同履行的活动或事件。

SFC KOENIG reserves the right to make technically caused short and excess deliveries of up to 10%. Art. 3, above, applies. SFC KOENIG is in any case whatsoever entitled to discharge its delivery obligation by partial shipments. Benefit and risk shall pass to the customer upon dispatch, that is as soon as the shipment leaves the premises of SFC KOENIG. It is up to the customer to insure the shipment against damages and losses in transit.
孔瑞格保留因技术原因导致10%交货短缺或超额交付的权利,上述第3条适用。孔瑞格在任何情况下有权通过分批交货履行自身交付义务。收益和风险在发运后转移至客户,也就是货物一离开孔瑞格的经营场所收益与风险即转移。客户应投保以防货物在运输途中的损害和损失。

>Warranties and Liability
保证与责任


Provided that its products are used in conformity with their intended use, SFC KOENIG exclusively and solely warrants their technical specification as contained in the latest data sheets submitted the customer. Additional data and product specifications are of information value only. Technical specifications and dimensions are subject to changes and are not being updated in the technical data sheets until the next edition. Liability due to incorrect information cannot be accepted. SFC KOENIG recommends the user to make his own tests, also as to long time behavior in order to assess whether or not a certain product is fit for a specific purpose.
如产品按照预期用途使用的,孔瑞格仅仅保证产品的技术规格与孔瑞格向客户提交的最新的数据表包含的规格一致。额外的数据和产品规格仅供参考。技术规格和尺寸受制于修改,且该等修改在下一版的技术数据表中方才会更新。孔瑞格不接受任何因错误信息引起的责任。孔瑞格建议使用者自行测试,同时对长时间的表现进行测试,以评估某种产品是否适合特定的用途。

Customer shall notify SFC KOENIG in writing of any apparent defects of the products within 14 days from receipt of the respective shipment. Customer shall notify SFC KOENIG in writing of hidden defects within 7 days from their discovery. SFC KOENIG does not answer for any defect notified later. Any warranty against defects, in particular against hidden defects, including those not yet discovered, expires after 12 months from the receipt of the respective shipment.
如产品有任何明显的缺陷,客户应在收到相应货物后14天内书面通知孔瑞格。就隐藏的缺陷,客户应在发现后7天内书面通知孔瑞格。孔瑞格对客户逾期通知的任何缺陷不承担任何责任。针对缺陷的保证,尤其是针对隐藏缺陷的保证(包括尚未发现的缺陷),在客户收到相应货物满12个月后失效。

In case of timely notified defects, SFC KOENIG shall have the right to inspect and examine such defects or damages through its own staff and/or through experts of its choice.
对于客户及时通知的缺陷,孔瑞格应有权指派自己的人员或选择专家检查和测试该等缺陷或损失。

If SFC KOENIG recognizes a timely notified defect which is covered by the warranty as defined in para 1. of this article, SFC KOENIG undertakes to remedy such defect and any damages eventually resulting therefrom exclusively and solely by replacement, repair or credit, in each case up to the invoiced amount as SFC KOENIG thinks appropriate in its sole discretion.
如孔瑞格认可客户及时通知的缺陷系本条第1款保证涵盖的,孔瑞格应对该等缺陷和最终仅因此导致的损害采取补救措施,包括更换、维修或返还款项。在每种情形下以孔瑞格基于自身判断认为适当为准,并以开票金额为上限。

Any further liability of SFC KOENIG is fully and explicitly excluded.
孔瑞格完全且明确排除任何额外责任。

Exclusion of Warranties and Liability
保证与责任的排除


Any warranty or liability originating from the contract or from tort beyond Art. 6 is expressly excluded. In particular, SFC KOENIG does not answer for defects or damages attributable to overcharge or improper storage and/or any other improper or inadequate treatment or use of its products, for defective design (design defects) and/or failure to instruct or warn (warning defects), for any representations, statements, comments or remarks made by SFC KOENIG sales personnel, and for any injury to persons and/or tangible or intangible property attributable to the defects or the use of SFC KOENIG products.
明确排除合同或侵权导致的第6条以外的任何保证或责任。尤其地,孔瑞格不对因过载和/或不当储存和/或任何其他不当或不足处理或使用产品导致的缺陷或损坏承担责任,不对缺陷设计(设计缺陷)和/或未能通知或警告(缺陷警告)承担责任,不对孔瑞格销售人员作出的任何陈述、声明、意见或评论承担责任,且不对因缺陷或使用孔瑞格产品导致的任何人身损害和/或有形的或无形的财产损害承担责任。

In case of defects covered by SFC KOENIG warranty (Art. 6 para. 1), any remedy or claim other than replacement or repair or credit up to the invoiced amount is excluded. Such exclusion applies in particular to any claim for termination of the contract, for price reduction or for any consequential or incidental damages whatsoever. Any claim based on material error is excluded. The responsibility for eventual third party damages and measures to avoid such damages lies with the customer.
孔瑞格保证涵盖的缺陷(第6条第1款),任何超出更换或维修或退还款项(以开票金额为上限)的补救措施或主张均予以排除。该等排除尤其适用于针对合同终止、价格折让或任何间接或偶然损害的主张。任何基于材料错误的主张予以排除。客户应负责最终第三方损害和采取措施避免该等损害。

Defects covered by SFC KOENIG warranty must be discovered and notified within the notification periods set forth in Art. 6 para 2. Defects not so discovered and notified shall be considered to be accepted by the customer, and related rights lapse.
孔瑞格保证涵盖的缺陷须在第6条第2款规定的通知期内发现并通知。未按照约定发现和通知的,应视为客户接受该等缺陷,丧失相关的权利。

Work Contracts
承揽合同


SFC KOENIG General Conditions of Sale shall also apply to work contracts.
孔瑞格销售通用条款也适用于承揽合同。

In case of work contracts, SFC KOENIG is entitled to delegate or assign performance in its sole discretion in whole or in part to any third party.
在承揽合同的情形下,孔瑞格有权自主决定将其合同履行全部或部分委托或分配给任何第三方。

All tools, patterns and other devices produced in connection with a work contract remain the property of SFC KOENIG, regardless of whether SFC KOENIG charges its respective costs or not. All confirmations of orders for work and special executions are based on SFC KOENIG estimated production costs. In case of unforeseeable difficulties arising during the manufacturing process, SFC KOENIG is entitled to charge immediately any costs resulting from its reasonable efforts to surmount such difficulties. If SFC KOENIG is unable to surmount such difficulties other than with unreasonable efforts, it is entitled to invoice any work done and all its expenses and to withdraw from the contract without having to indemnify the customer.
与承揽合同相关的所有工具、模型和其他装置应保持是孔瑞格的财产,无论孔瑞格是否单独收取成本。对于承揽工作以及特殊执行订单的确认均是基于孔瑞格预估的生产成本。如在生产过程中发生不可预见的困难,孔瑞格有权立即收取因做出合理努力克服该等困难产生的任何成本。如孔瑞格通过合理努力未能克服该等困难,孔瑞格有权收取任何完成工作相应的价款和所有的费用,且有权解除合同而无需承担赔偿责任。
Intellectual Property Rights
知识产权


Trademarks, drawings, designs, know-how, projects and corresponding protection rights remain the property of SFC KOENIG. It is not allowed to use, copy or otherwise reproduce them, or to pass them on to or make them otherwise available to third parties without SFC KOENIG prior express written consent.
商标、图纸、设计、专有技术、项目和对应的保护性权利应保持是孔瑞格的财产。未经孔瑞格事先明确书面同意的,不得使用、复制或再制造,不得传递给第三方或以其他方式使第三方可获得。

Retention of Property
所有权保留


Any product delivered by SFC KOENIG remains its property until full payment of the invoiced purchase price is effected and the title to any such product shall only pass to the customer upon full payment of the invoiced purchase price.
孔瑞格交付的所有产品应保持是孔瑞格的财产直至开票价格全额付清,任何该等产品的所有权仅在开票价格全额付清后转移至客户。

Safety Regulation / Use in accordance with regulations
安全法规 / 依规使用


It is the exclusive and sole responsibility of the customer to comply with any applicable safety regulations and to instruct its personnel accordingly.
遵守所有应适用的安全法规并相应地要求其人员系客户单独的责任。

Prevailing Text
文本适用


SFC Suzhou General Conditions of Sale, have been translated into Chinese and English. In case of discrepancies, the Chinese text shall prevail.
孔瑞格苏州销售通用条款,现已翻译成英文和中文。如有歧异,应以中文文本为准。

13.Place of Performance and Jurisdiction shall be Suzhou, China. Chinese Law shall apply.
履行地和管辖权应属于中国苏州。中国法律应适用。


These General Conditions of Sale must be observed in any case.
本销售通用条款在任何情况下须严格遵守。

TERMS AND CONDITIONS OF SALE (China)